Stilleinlagen

Version vom 26. September 2013, 14:11 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Stilleinlagen sind spezielle Einlagen für den BH, die nach dem Stillen die nachträglich austretende Milch absorbieren und so Nässeflecken auf der Kleidung verhindern. Dadurch sorgt eine Stilleinlage auch dafür, dass der feuchte Stoff des BHs nicht an den in der Stillzeit empfindlichen Brustwarzen scheuert, wodurch sich das Risiko schmerzhafter Entzündungen verringert.

Einweg-Stilleinlagen bestehen aus vliesartigem Material und sind vor allem bei starken Milchausfluss geeignet. Daneben gibt es waschbare Stilleinlagen, die aus Baumwolle, Wolle, Silikon oder Seide hergestellt werden und bei einem eher schwachen Auslaufen der Milch benutzt werden. Läuft die Milch übermäßig stark aus, so dass Stilleinlagen nicht mehr genügen, empfiehlt sich die Verwendung von sog. Milchauffangschalen.[1]


Einzelnachweise

  1. Auslaufende Milch Medela.com