Intimchirurgie

Version vom 20. November 2012, 12:16 Uhr von Smigo (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Bei der Intimchirurgie handelt es sich um eine Unterdisziplin der Schönheitschirurgie und hauptsächlich um Eingriffe im Intimbereich oder Genitalbereich von Frauen und Männern, die meist plastischer Natur sind und ästhetische Korrekturen vornehmen.

Bei Frauen handelt es sich bei den plastischen Eingriffen der Intimchirurgie oftmals um eine Schamlippenkorrektur, bspw. eine Schamlippenverkleinerung oder Schamlippenvergrößerung. Daneben gibt es aber auch funktionale Operationen wie die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens (Hymenrekonstruktion), Vaginalstraffung oder die sog. G-Punkt Aufspritzung.

Bei Männern zählt die Beschneidung zum den am häufigsten durchgeführten plastischen Eingriffen. Daneben sind die Penisverlängerung und Pensverdickung sowie die Korrektur einer Penisverkrümmung oft Gegenstand von intimchirurgischen Operationen.

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.